Fest der heiligen Erstkommunion

Am 7. Mai feierten 15 Kinder unserer Schule das Fest der ersten heiligen Kommunion und mit ihnen alle Lehrerinnen und Mitschüler der Volksschule und natürlich auch die Familien der Erstkommunikanten. Seit Jänner wurden die Kinder von den Eltern und vom Herrn Pfarrer auf dieses Sakrament vorbereitet. Dazu gehörte das Basteln der Kerzen für den Vorstellungsgottesdienst, das Gestalten der Glaskreuze, Brot backen, viele gemeinsame Gruppenstunden und auch regelmäßige Besuche des Sonntagsgottesdienstes. Da gilt ein besonderer Dank den Eltern, die mit ihren jeweiligen Talenten dazu beigetragen haben, dass dieses Fest für die Kinder unvergesslich bleiben wird.

Was wäre aber ein Fest ohne Gemeinschaft, ohne Menschen, die mitfeiern, mithelfen und mitgestalten. Alle Schüler der Volksschule haben lange die schönen Texte der Lieder für die Erstkommunion gelernt und es ist eine Freude zu sehen, wenn die Mitschüler fröhlich zur Kirche kommen, um für die Erstkommunionkinder die Messe gesanglich zu umrahmen.

So gelingt Gemeinschaft, manchmal tut man Gutes, manchmal erlebt man es, aber immer macht es Freude. (Text. Marianne Jahn)