Zu Besuch im Museum moderner Kunst Kärnten

Am 11. Jänner 2016 besuchte die 4. Klasse das MMKK um dort eine Führung in der Ausstellung von Valentin Oman zu bekommen und auch selbst aktiv zu werden. Valentin Oman zählt ja zu den renommiertesten österreichischen Künstlerpersönlichkeiten. Er besuchte das Marianum Tanzenberg, wo man auf seine künstlerische Begabung aufmerksam wurde und ihn dementsprechend förderte. Er schuf in Tanzenberg auch viele seiner Werke.

Oman entwickelte eine unverkennbare Bildsprache, in deren Mittelpunkt die menschliche Figur steht. Er malt sehr häufig in Schichten, ob an der Wand oder auf Papier oder auf Leinwand.

Im Anschluss an die Führung durften die Kinder selbst Hand anlegen und eine menschliche Figur gestalten, übermalen, wieder übermalen bis sie ein zufriedenstellendes Ergebnis hatte. Mit den Kunstwerken in der Hand ging es heimwärts.

Einen Teil der Ausstellung macht der Kreuzweg aus. Es ist eine Leihgabe an die Kirche. Die Holztafeln hingen in der Kirche in Tanzenberg. Ob sie dorthin auch wieder zurück kommen, steht in Frage. Diese Kreuzwegtafeln entstanden in der Zeit des Jugoslawienkrieges, deshalb sind in einigen Tafeln Zeitungsberichte eingearbeitet.

Ein Raum widmet sich den Werken, die auf seinen Reisen in den Oman, nach Jemen, nach Marokko und Indien entstanden sind. Die Kinder durften sich mit Kopfbedeckungen auseinandersetzen.

Den Abschluss bildete ein praktischer Teil. Die Kinder durften selbst mit Farbe, Walz, Spachtel und anderen Gegenständen experimentieren. Der Auftrag war eine menschliche Figur in verschiedenen Farbschichten zu verarbeiten. Die Werke ließen sich sehen. während der Trocknungszeit konnten wir in einem film noch Einsicht gewinnen, wie die Cassetechnik angewandt wird.  Ab nun heißt es zu Hause : "Topfen verstecken"!

Zum Abschluss möchte ich noch ein paar Bilder von der Ausstellung präsentieren. Es ist schließlich außergewöhnlich, dass man in einer Ausstellung fotografieren darf.