3 Tage im Schnee!

Minus 10 Grad! Das zeigte das Thermometer noch einige Tage vorher an. Wir waren also auf eisige Kälte gefasst. Aber welch Glück! Die Kälte brach und als wir am 25. Jänner unseren

1. Schitag auf der Hochrindl verbrachten, kurvten wir bei 10 Grad plus unter stahlblauem Himmel über die Pisten. Dieses Wetter blieb uns alle 3 Tage treu. Am Mittwoch gab es wie jedes Jahr wieder ein Abschlussrennen. Es ging um Meter und Sekunden und unsere Kinder stürzten sich waghalsig den Hang hinunter, ganz nach dem Vorbild der "Großen". Besonders hervorzuheben sind die sportlichen Leistungen der Anfänger, jene Kinder die das allererste Mal auf Schiern standen. Auch sie nahmen am Rennen teil. "Was die können, können wir auch!", dachten sich Mamas und Papas, nahmen eine Startnummer und machten es den Kleinen nach, Tor um Tor dem Ziel entgegen! Einige wenige Kinder können sich mit den 2 Brettl noch nicht anfreunden und gaben dem  dem Bob den Vorzug. Sie hatten mindestens so viel Spaß!