Tatüü-Tatütatütatüüü!

Am Freitag den 13. und 20. Mai des Jahres konnte man in der VS Hörzendorf das Signalhorn eines Polizeiautos hören! Zwei Polizistinnen, Frau Arbatowski Petra und Frau Saskia Dullnig besuchten die 3. bzw. 4. Klasse.

Das Präventionsprojekt "Kinderpolizei" ist eine Aktion des Bundesministeriums für Inneres und wird durch die österreichischen Polizei betreut.

Die Kinder sollten frühzeitig über die möglichen Gefahren des Lebens Bescheid wissen. Diese Gefahrensensibilisierung bezieht sich insbesondere auf sexuellen Missbrauch, auf Gefahren im Straßenverkehr, auf die Bewältigung von Konfliktsituationen und Gefahren im Allgemeinen.

Um der Kinderpolizei beitreten zu können, mussten die Kinder einige sicherheitsrelevante Fragen beantworten. Sehr spannend war auch die genaue Untersuchung eines Polizeiautos mit Waffen, Alkomat, Radargerät usw.

Der Kinderpolizist hat Rechte und Pflichten. Sie haben die "Pflicht", sich zum Thema öffentlicher Sicherheit bzw. Gefahrenvorsorge immer auf dem Laufenden zu halten. Außerdem sollen sie in den verschiedenen Alltagssituationen eine Vorbildfunktion ausüben, z. B. sich an Verkehrsregeln halten.

Die Kinderpolizisten bekommen den "Rang" des Inspektors zugesprochen.

Weiters sollten sie:

  • Vorbild sein - im Umgang mit Mitschülern, im Straßenverkehr und im Freizeitbereich.
  • Respektieren und helfen - Respekt und Hilfestellung älteren und schwächeren Personen gegenüber.
  • Beachten und Weitergeben von Sicherheitstipps.
  • Erwachsene Polizeikollegen dürfen mit "DU" angesprochen werden.

Die Schülerinnen der dritten und vierten Klasse sind sehr stolz auf ihre Kinderpolizei-Ausweise. Großer Dank für den tollen Einsatz und die geduldigen Erklärungen gebührt den zwei Polizistinnen. (für den Inhalt verantwortlich: Sabine Habich)

 

"Die Kinderpolizei hat uns gezeigt, wie man sich schützen kann. Unser Aufnahmetest hat mir sehr gut gefallen, weil ich jetzt weiß, wie man sich richtig verhalten soll. Saskia und Petra haben uns sehr viel für die Zukunft, aber auch Gegenwart gesagt. die Kinderpolizei war sehr spannend, weil sie uns alles, was wir wissen sollten, gesagt, aber auch gezeigt haben. Ich danke recht herzlich  Saskia und Petra, weil sie für uns da sind. Kinderpolizei, die beste Polizei!" (Alina Jantschgi, 4. Klasse)

 

" Was mir gefallen hat: der Pfefferspray, die Sirene, die Handschuhe, das Alkoholmessgerät, die Handschellen, die Pistole

Mir hat die Maschinenpistole gefallen, weil sie so viel Munition hat. Mir haben die Geschenke zum Schluss gefallen, weil da tolle Sachen drinnen waren." (Anes Zulic, 4. Klasse)

 

"Die Polizei hat sehr wichtige Aufgaben zu erledigen: z. B.: Diebe festnehmen, kontrollieren, dass die Autos nicht zu schnell unterwegs sind, Alkoholkontrollen und Spurensicherung. Am besten gefällt mir, dass sie damit Menschen retten. Jetzt in der 4. Klasse werden wir die Radfahrprüfung machen. Die Polizistinnen haben uns bereits die Verkehrszeichen erklärt. Warum: Der Vortrag war sehr interessant und lehrreich." (Anna Wank, 4. Klasse)

 

"Mir hat sehr gut gefallen, als die Polizei den Gürtel erklärt hat, weil es interessant war. Mir hat auch gut gefallen, als man den Kofferraum des Polizeiautos gesehen hat, weil ich es noch nie gesehen habe." (Martin Popernitsch, 4. Klasse)

 

"Das Beste war , wo wir die Sirene eingeschalten haben, weil es sehr cool und lustig war, denn ein paar Eltern haben zugesehen. Und super war,  dass wir ein bisschen für die Radfahrprüfung gelernt haben. Und wir haben auch durchbesprochen, was die Polizei auf dem Gürtel hat. Dann haben wir noch über Internet und über Facebook geredet, was man tut und was gefährlich ist. Wir haben auch noch einen Test für einen Kinderpolizeischein gemacht. Und sie haben uns gezeigt, was  sie am Fahrzeug brauchen. Wir haben noch über Straßenverkehr und über Sachen, die die Polizisten oder Polizistinnen machen geredet." (Anna Stromberger, 4. Klasse)

 

"Am besten fand ich, wie wir den Gürtel durchgegangen sind, weil es sehr spannend war. Wir  redeten über den Straßenverkehr. Wir haben auch die Sirene gehört. Cool war es auch, wie wir das Maschinengewehr angeschaut hatten:" (Maxi Herzog, 4. Klasse)

 

"Am besten fand ich die Schutzweste, weil sie kugelfest ist und nicht gerade leicht ist." (Florian Kraßnitzer, 4. Klasse)

 

"Am besten gefiel mir, wie wir unseren Pass bekommen haben. Auch sehr gut gefiel mir, wie wir alle Sachen im Polizeiauto sehen durften. Gut gefiel mir, wie wir einen Test machen durften." (Maximilian Scheiber, 4. Klasse)

 

"Mir hat besonders gefallen, dass uns die Polizistinnen gezeigt haben, welchen Ton die Sirene hat und wie das Blaulicht aussieht. Ich fand es nett, weil wir ja auch wissen müssen, wie es sich anhört. Ich fand es auch toll, dass sie mit uns für die Radfahrprüfung gelernt haben. Jetzt wissen wir auch, was die Polizisten und Polizistinnen machen:" (Marie Felsberger, 4. Klasse)

 

"Mir hat am besten der Test gefallen, denn man hat auch etwas für sich selbst im Leben dazugelernt." (Ramona Kolle, 4. Klasse)

 

"Heute war die Kinderpolizei in der 4. Klasse. Zwei Frauen haben uns erklärt, was man bei der Radfahrprüfung beachten muss und sie haben uns ein echtes Polizeiauto gezeigt. Am besten fand ich den kleinen Test, der eigentlich nicht so schwer zum Ausfüllen war. Auch die Ausstattung fand ich super cool, weil sie so viele Sachen brauchen, nur um einen Verbrecher zu fangen oder sozusagen zu betäuben. Die Dame meinte, dass der Gürtel ziemlich schwer ist. Das Polizeiauto hat einen großen Kofferraum mit Sachen, die die Polizisten für einen Einsatz benötigen. Zum Schluss haben sie uns einen Kinderpolizei-Ausweis gegeben und den Sirenen-Alarm kurz eingeschaltet. Auch ein Geschenksackerl haben wir bekommen."

(Nina Grabner, 4. Klasse)

 

"Mir hat gefallen, wie die Polizistinnen uns den Gürtel und das Auto gezeigt haben. Mir hat auch die Übergabe von den Ausweisen gut gefallen. Am besten hat mir der Test gefallen, weil er nicht leicht, aber auch nicht schwer war. Mir hat nichts nicht gefallen." (Sophie Steinwender, 4. Klasse)

 

"Heute war die Polizei bei uns in der Schule. Zwei Polizistinnen haben uns vieles über den Verkehr, die Radfahrprüfung und über den Beruf Polizist erzählt. Wir haben eigene Kinderpolizeipässe bekommen und ein Sackerl mit vielen Geschenken. Besonders gut gefallen hat mir der Polizeigürtel. Sie haben uns den Gürtel genau erklärt. Warum hat mir der Polizeigürtel so gut gefallen? Weil er so viele coole Sachen darauf hat. Das Polizeiauto war auch sehr toll. Es gefällt mir, weil es ein Blinklicht am Dach hat. Der Vormittag mit der Polizei in unserer Schule hat mir sehr gut gefallen! Ende." (Sarah Engl, 4. Klasse)